Provisorien - Indikationen festlegen

Indikationen für Provisorien in der DentalDB festlegen

IndicationProvisionalScreenshot.png

Der erste Schritt für die Gestaltung eines Eierschalen-Provisoriums ist die korrekte Definition der Indikationen in der Datenbank. Die folgenden Auswahlmöglichkeiten bei der Auftragsdefinition sind für Provisorien relevant:

1. Provisorische Krone

  • Eine Krone aus einem existierenden Zahn, der später präpariert wird. Die Form der Krone wird aus dem Originalzahn in den Scandaten abgeleitet; die Zahnbibliothek kann aber ebenfalls verwendet werden.

2. Anatomischer Pontic

  • Ein Brückenglied, das einen fehlenden Zahn ersetzt (Zahn wurde vor der Abdrucknahme extrahiert, also ist der Zahn nicht in den Scandaten). Die Form des Pontics kommt aus der Zahnbibliothek

3. Provisorischer Pontic

  • Ein Brückenglied aus einem existierenden Zahn der später extrahiert wird (die Scandaten enthalten den Zahn). Die Form des Pontics wird aus dem Originalzahn abgeleitet


Es ist wichtig, die Unterschiede zwischen den Pontictypen zu verstehen, da diese zu unterschiedlichem Arbeitsablauf in der CAD führen. Um den Unterschied zu verdeutlichen, hier noch Beispiele:


Beispiel für "provisorischen Pontic"

Wählen Sie 'Provisorischer Pontic' für einen existierenden Zahn, der extrahiert wird:

Brücke von 43 bis 41 Indikation
Pontics1.png Pontics2.png

Beispiel für "Anatomischen Pontic" (Zahn fehlt bereits)

Wenn kein Zahn in den Scandaten ist, sondern eine Lücke, dann ist "Anatomischer Pontic" die richtige Wahl.

Brücke von 43 bis 33 Indikation
MissingTeeth1.png MissingTeeth2.png MissingTeeth3.png