Unterseite der Aufbissschiene gestalten

Unterseite der Aufbissschiene

Dieser Schritt steuert die Retention der Aufbissschiene. Im Tab Properties [1] (Eigenschaften) findet sich der Abschnitt Block out undercuts [A] (Unterschnitte ausblocken), der drei Schieber beinhaltet.

  • Offset (Abstand) - Dieser Schieber steuert den digitalen Abstandhalter, der auf das Modell gelegt wird.
  • Angle (Winkel) - Dieser Schieber steuert, wie stark in Bezug auf die Einschubrichtung abgewinkelt wird.
  • Allow undercuts up to (Unterschnitte zulassen bis) - Dieser Regler legt die maximale Höhe der Retention fest.

Im Abschnitt Bite splint bottom properties [B] gibt es ebenfalls drei Schieber.

  • Smoothing (Glättung) - Steuert die gewünschte Glättung der Schienenoberfläche. Je höher die Zahl ist, desto glatter wird die Oberfläche.
  • Min thickness (Mindestdicke) - Mindestdicke der Aufbissschiene.
  • Milling diameter (Fräskopf-Ø) - Hier können Sie den Durchmesser des Fräswerkzeugs wählen. Dabei ist es empfehlenswert, einen Wert zu wählen, der geringfügig höher als der Durchmesser des eigentlichen Fräswerkzeugs ist. Wählen Sie beispielsweise einen Wert von 1,2 mm, wenn Sie mit einem Fräskopf von 1 mm Durchmesser arbeiten.


Einschubrichtung

Um die Einschubrichtung aus der Blickrichtung zu bestimmen, rotieren Sie das Modell so, dass Sie eine okklusale Ansicht erhalten und klicken Sie auf Set insertion direction from view [2] (Blickrichtung -> Einschubrichtung). Sie können die Einschubrichtung auch festlegen, indem Sie den grünen Pfeil anklicken und in die gewünschte Richtung ziehen. Die rote Unterschnittanzeige wird in Echtzeit angepasst.

Um das Modell auf dem Bildschirm zentriert zu positionieren, klicken Sie auf das Symbol [3].

Klicken Sie auf den Button Apply (Anwenden), sobald Sie die Parameter und die Einschubrichtung fertig eingestellt haben. Bite Splint BOTTOM-PROPERTIES-NEW.png Bite Splint Bottom-models-4.png